Willkommen auf der Website der Gemeinde Kerns



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten aus dem Gemeindehaus 15-2017

Landwirtschaftlicher Betriebshelferdienst Obwalden
Die Einwohnergemeinde Kerns überprüft von Zeit zu Zeit bestehende Mitgliedschaften. Zuletzt wurde dies im Zusammenhang mit der Interessensgemeinschaft für den landwirtschaftlichen Betriebshelferdienst Obwalden vollzogen. Diese Organisation wurde zur Sicherstellung der Weiterführung von landwirtschaftlichen Betrieben in Notfällen (z.B. Unfall, Krankheit, Todesfall) im Jahre 1975 gegründet. Zurzeit wird die Organisation für den Kanton Obwalden über die Geschäftsstelle des Bauernverbandes der Kantone Uri, Nidwalden und Obwalden geführt. Die Trägerschaft bilden die kantonalen landwirtschaftlichen Organisationen und die sieben Obwaldner Gemeinden. Nebst einem Jahresbeitrag von CHF 100.00 bezahlen die Einwohnergemeinden pro Einsatz nicht gedeckte Kosten in der Höhe von CHF 30.00 pro Tag. In der Regel dauern Einsätze von Betriebshelfern nicht länger als drei Wochen.

Der Einwohnergemeinderat Kerns hat entschieden, an der Mitgliedschaft der Interessengemeinschaft für den landwirtschaftlichen Betriebshelferdienst Obwalden festzuhalten. In der Gemeinde Kerns hat die Landwirtschaft nach wie vor einen hohen Stellenwert. Die jährlichen finanziellen Aufwendungen halten sich für die Einwohnergemeinde Kerns in einem vertretbaren Rahmen.

Neue Vereinbarung mit der Wasserversorgungsgenossenschaft St. Niklausen
Zwischen der Wasserversorgung Kerns und der Wasserversorgungsgenossenschaft
St. Niklausen besteht eine Liefervereinbarung für den Bezug von Trinkwasser ab den Quellen Heumattli und Feldli. Dieser wurde für die Jahre 2018 – 2027 erneuert und vom Einwohnergemeinderat genehmigt. Gestützt auf den effektiven Wasserbezug der vergangenen sechs Jahre wurde der Kostenteiler angepasst. Neu trägt die Wasserversorgungsgenossenschaft St. Niklausen 80 % (bisher 70 %) der gemeinsamen Investitionen und Unterhaltsarbeiten. Für die Wasserversorgung Kerns verbleibt ein Kostenanteil von 20 % (bisher 30 %).

Überprüfung des Sicherheitskonzepts
Aufgrund der Zentralisierung der Steuerverwaltung fand im Jahr 2001 innerhalb des Gemeindehauses Kerns eine Umorganisation in Bezug auf die Bürostandorte statt. Der Sozialdienst wurde im Rahmen dieser Umorganisation vom Untergeschoss an den jetzigen Standort im Erdgeschoss verlegt. Dieser Standort wurde zum damaligen Zeitpunkt bewusst gewählt, um bei allfälligen Eskalationen einen Fluchtweg in Richtung Kanzlei sowie in Richtung Finanzverwaltung zu gewähren. In der Folge wurden damals auch bauliche Massnahmen umgesetzt. Unter anderem wurde eine Gegensprechanlage mit Kamera installiert, die Türe zum Sozialdienst mit einem Schnappschloss versehen und der Empfang des Sozialdienstes durch einen Bürokorpus von den Arbeitsplätzen abgetrennt. Diese Massnahmen haben sich in den letzten Jahren grundsätzlich bewährt.

Von Zeit zu Zeit gilt es, solche getroffenen Massnahmen zu überprüfen. Dies wurde in den letzten Wochen auch in der Gemeindeverwaltung an die Hand genommen. Neu sind aus diesem Grund alle Türen der Verwaltung mit einem Schnappschloss versehen, es wird eine neue Kamera installiert und der WC-Bereich der Mitarbeitenden klarer vom öffentlich zugänglichen Bereich abgegrenzt. Die damit verbundenen Kosten belaufen sich auf rund CHF 13'000.00.

Zurzeit wird zudem in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Obwalden das Sicherheitskonzept überarbeitet und Anfang 2018 das Personal entsprechend geschult.

Pensenanpassung im Sozialdienst
Aufgrund der anhaltend hohen Arbeitslast und zahlreichen anspruchsvollen neuen Mandaten hat der Einwohnergemeinderat entschieden, das Pensum im Bereich des Sozialdienstes um 20 Stellenprozente zu erhöhen. Neu beträgt das Gesamtpensum aller Mitarbeitenden im Sozialdienst 210 Stellenprozente.

Betagtensiedlung Huwel – Budget 2018
Der Einwohnergemeinderat hat, soweit an ihm, das Budget 2018 der Stiftung Betagtensiedlung Huwel mit einem Ertragsüberschuss von CHF 1'118.65 genehmigt. Es sind Rücklagen in Spezialfinanzierungen im Umfang von CHF 200‘000.00 vorgesehen.

Europacup-Rennen 2018
Am 25. & 26. Januar 2018 werden auf der Melchsee-Frutt zum 12. Mal Europacup-Rennen durchgeführt. Rund 90 Teilnehmerinnen aus 10 bis 12 Nationen werden am Start erwartet. Der Einwohnergemeinderat unterstützt die Veranstaltung 2018 aufgrund ihres überregionalen Stellenwerts mit einem Beitrag von CHF 2'000.00.

Druckauftrag Kerns informiert
Die Gemeindezeitschrift "Kerns informiert" wird ab dem 1. Januar 2018 neu bei der von Ah Druck AG in Sarnen produziert. Der entsprechende Druckauftrag wurde für die Jahre 2018 bis und mit 2021 erteilt. Zurzeit wird das Layout des Kerns informiert überarbeitet, so dass sich die Leserinnen und Leser im neuen Jahr auf einen neuen Auftritt freuen dürfen.

Vereinfachte Baubewilligungsverfahren
Die Baukommission hat seit der letzten Publikation folgende Baubewilligungen im vereinfachten Verfahren erteilt:
• Café Steihuis, Postplatz 6, Kerns – Anbringen Beschriftungen

Erteilung einer Gastwirtschaftsbewilligung
Bei den Gastwirtschaftsbewilligungen ist seit der letzten Information folgende Mutation zu verzeichnen:
• Betagtensiedlung Huwel: Markus Thalmann, Geschäftsführer, Huwel 8, Kerns

Dokument Neuigkeiten_aus_dem_Gemeindehaus_Nr._15-2017.pdf (pdf, 330.7 kB)


Datum der Neuigkeit 5. Dez. 2017
  • PDF
  • Druck Version