Willkommen auf der Website der Gemeinde Kerns



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neuigkeiten aus dem Gemeindehaus 04-2018

>>> Link zu den Informationen bezüglich Parkplatzreglement

Hanspeter Scheuber verlässt die Schule Kerns

Hanspeter Scheuber hat seine Anstellung an der Schule Kerns als Schulleiter und Lehrperson auf Ende Juli 2018 gekündigt. Er wird ab dem August 2018 die Schulleitung in Littau Dorf übernehmen. Hanspeter Scheuber war seit 1988 mit drei Jahren Unterbruch in Kerns als Primarlehrer angestellt und hatte in den letzten zehn Jahren eine Schulleitungsaufgabe inne. In dieser Rolle hat er sich aktiv an der Weiterentwicklung der Schule beteiligt. Die Einwohnergemeinde Kerns dankt Hanspeter Scheuber herzlich für seinen grossen Einsatz in den 27 Dienstjahren für die Schule Kerns.
An der Schule in Kerns werden im Schuljahr 2017/18 775 Schülerinnen und Schüler vom freiwilligen Kindergarten-Jahr bis in die dritte Oberstufe unterrichtet. Hugo Sigrist leitet die Gemeindeschule als Bereichsleiter Bildung. Ihm zur Seite stehen neben Hanspeter Scheuber zwei weitere Schulleitungsmitglieder mit je einem Pensum von 70 Stellenprozenten.

Obwaldner Energiestädte – Zusammenarbeitsvertrag 2019 bis 2022
Die Gemeinden des Kantons Obwalden haben die Wichtigkeit des Themas Energie erkannt und entschieden, ihren energiepolitischen Handlungsspielraum aktiv auszunutzen. Mit dem Energiestadtlabel dokumentieren sie seit dem Jahr 2011 diese Haltung gegenüber der Öffentlichkeit und nutzen den Labelprozess für das Qualitätsmanagement im Energiebereich.
Um zahlreiche Aufgaben in diesem Bereich gemeinsam einfacher und effizienter ausführen zu können, haben die Obwaldner Gemeinden, der Kanton Obwalden sowie das Elektrizitätswerk Obwalden vor vier Jahren eine Zusammenarbeitsvereinbarung unterzeichnet. Diese läuft Ende 2018 aus.

Der Einwohnergemeinderat Kerns ist vom gemeinsamen Weg überzeugt. Es lassen sich so grössere, gemeindeübergreifende Projekte beziehungsweise Anlässe einfacher bewerkstelligen. Aus diesem Grund hat der Einwohnergemeinderat Kerns dem Abschluss des Zusammenarbeitsvertrags 2019 bis 2022 mit den vorerwähnten Vertragsparteien zugestimmt. Jede Gemeinde leistet wie bisher einen jährlichen Beitrag in der Höhe von CHF 1.00 pro Einwohnerin und Einwohner.

Vereinbarung mit Franziska Egli-Barmettler
Franziska Egli-Barmettler aus Stans bietet im Bereich des ambulanten Wochenbettes ihre Dienstleistungen als Pflegefachfrau an. Sie hat in diesem Bereich spezifische Ausbildungen und Weiterbildungen besucht. Organisationen der Krankenpflege und Hilfe zu Hause mit Betriebsbewilligung des kantonalen Gesundheitsamtes sind zur Leistungserbringung in der ambulanten Pflege zugelassen. Das Gesundheitsgesetz Obwalden besagt, dass die Gemeinden auch bei den privaten Spitex-Anbieterinnen und -anbietern für die Restfinanzierung zuständig sind. Entsprechend hat der Einwohnergemeinderat Kerns einer entsprechenden Leistungsvereinbarung mit Franziska Egli-Barmettler zugestimmt.

Der Tennisclub Kerns erhält einen Beitrag an sein Sanierungsprojekt
Der Tennisclub Kerns (TC Kerns) betreibt seit Jahren mit viel Eigeninitiative drei Tennisplätze in Kerns. Sie stehen den Clubmitgliedern zur Verfügung und werden auch von Kindern und Jugendlichen benutzt. Die Plätze stehen zudem für die Miete durch Dritte zur Verfügung und es finden Turniere statt. Damit stellt der TC Kerns auch ein gewisses touristisches Angebot bereit. Im Sommer 2017 hat der TC Kerns bereits zwei der drei Tennisplätze saniert und dazu eigene Mittel, Sponsorenbeiträgen und Darlehen eingesetzt. In den kommenden Monaten steht die Sanierung des dritten Platzes sowie des Daches des Clubhauses an. Der Verein rechnet dafür mit Kosten von rund CHF 90'000.00.

Der Einwohnergemeinderat hat beschlossen, die Sanierung des dritten Tennisplatzes mit einem einmaligen Beitrag von CHF 40'000.00 zu unterstützen. Der TC Kerns trägt wie zahlreiche andere Vereine in Kerns zu einem aktiven Dorfleben bei, kann dabei aber nicht wie andere Vereine auf gemeindeeigene Infrastrukturen zurückgreifen.

Ingenieurleistungen für die Sanierung Haltenstrasse inklusive Wasserleitung
Der Deck- und Oberflächenbelag der Haltenstrasse im Abschnitt ab der Einfahrt Melchtalerstrasse bis Spielhof befindet sich in einem schlechten Zustand und soll deshalb saniert werden. Mit der Sanierung des Deckbelages soll auch gleichzeitig ein bestehendes Teilstück der Wasserleitung auf einer Länge von 100 m ersetzt werden. Die Ausführung der Arbeiten ist im Sommer 2018 vorgesehen. Im Zusammenhang mit diesem Projekt wurden die Ingenieurleistungen an das Ingenieurbüro bpi ingenieure ag, Sarnen vergeben.

Ingenieurleistungen für die Belagssanierung Ächerlistrasse
Der Oberflächenbelag der Ächerlistrasse Kerns befindet sich schon seit längerer Zeit in einem schlechten Zustand. Inzwischen konnten grössere Bauvorhaben entlang der Ächerlistrasse im Jahr 2017 vollendet werden. Im Sommer / Herbst 2018 soll der Oberflächenbelag auf der Ächerlistrasse im Abschnitt ab der Einfahrt der Obermattlistrasse bis zur Einfahrt in den Sammler Melbach saniert werden. Gleichzeitig soll ab der Einfahrt Obermattlistrasse bis zur Kapelle Mai eine Kabelrohranlage für die fehlende Strassenbeleuchtung realisiert werden. Im Zusammenhang mit diesem Projekt wurden die Ingenieurleistungen an das Ingenieurbüro bpi ingenieure ag, Sarnen vergeben.

Baumeisterarbeiten für die Belagssanierung Neumattstrasse
Ein Teilstück der Neumattstrasse befindet sich in einem schlechten Zustand. Es ist geplant, im Frühjahr 2018 den Belag im Abschnitt von der Einfahrt Buechgrindlenstrasse bis zur Brücke Riebetenstrasse zu sanieren. Die entsprechenden Belagsarbeiten wurden an die Implenia Schweiz AG, Alpnach Dorf vergeben.

Baumeisterarbeiten für die Sanierung Trottoir Melchtalerstrasse
Die Melchtalerstrasse ist im Eigentum des Kantons Obwalden. Der Strassenbelag befindet sich im Abschnitt Rösslikreisel bis zur Haltenstrasse in einem schlechten Zustand und soll deshalb saniert werden. Die Ausführung der Belagsarbeiten ist im Juni 2018 geplant.

Das Trottoir entlang der Melchtalerstrasse befindet sich im Eigentum der Einwohnergemeinde Kerns und ist ebenfalls sanierungsbedürftig. Im Zuge der Strassensanierung sollen Synergien genutzt und gleichzeitig der Belag auch beim Trottoir saniert werden. Zudem sind Anpassungen bei den Strassenschächten notwendig. Diese Kosten müssen von der Einwohnergemeinde Kerns getragen werden. Der Einwohnergemeinderat hat der durch den Regierungsrat Obwalden getätigten Gesamtvergabe an die SPAG Schnyder, Plüss AG, Stansstad zugestimmt.

Generelle Entwässerung – grabenlose Kanalsanierungen
Die Einwohnergemeinde plant im Jahr 2018 im Gebiet Hinterflue/Boll grabenlose Kanalsanierungen im Zusammenhang mit der generellen Entwässerung vorzunehmen. Der entsprechende Auftrag wurde an die H. Jakober Kanalservice AG erteilt.

Dokument Neuigkeiten_aus_dem_Gemeindehaus_-_Nr._04-2018.pdf (pdf, 317.1 kB)


Datum der Neuigkeit 4. Apr. 2018
  • PDF
  • Druck Version