Willkommen auf der Website der Gemeinde Kerns



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Positiver Rechnungsabschluss 2018

Die Erfolgsrechnung 2018 schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 3.518 Mio. ab. Dies entspricht gegenüber dem Budget 2018 einem verbesserten Ergebnis von CHF 2.598 Mio. Der Einwohnergemeinderat schlägt vor, zusätzliche Abschreibungen in der Höhe von CHF 2.602 Mio. vorzunehmen und ein Gesamtergebnis von CHF 0.916 Mio. auszuweisen.

Die Vorsteherin des Departements Finanzen & Controlling Monika Ettlin-Kellenberger zeigt sich erfreut über das gute Ergebnis: "Der Rechnungsabschluss 2018 wirkt sich positiv auf den Finanzplan aus und gibt dem Einwohnergemeinderat einen grösseren Spielraum sowohl für anstehende eigene Investitionen, als auch für mögliche Auswirkungen der Finanzvorlage 2020 des Kantons Obwalden." Gleichzeitig relativiert Monika Ettlin-Kellenberger die aktuelle Finanzsituation: "Der Rechnungsabschluss 2018 ist erneut von nicht beeinflussbaren Faktoren positiv geprägt. Werden diese nicht berücksichtigt, schränkt sich der finanzpolitische Spielraum der Gemeinde Kerns stark ein." Monika Ettlin-Kellenberger spricht dabei insbesondere die tiefe Abschreibungsrate aufgrund verzögerter Investitionen an, sowie die von der Finanzkraft der anderen Gemeinden abhängigen und daher nicht beeinflussbaren hohen Beiträge aus dem innerkantonalen Finanzausgleich.

Aufwand im Griff
Der Gesamtaufwand konnte um CHF 0.055 Mio. unterschritten werden. Inklusive der zusätzlichen Abschreibungen auf Strassen und Hochbauten von CHF 2.602 Mio. beträgt der Gesamtaufwand CHF 24.495 Mio. Der Personalaufwand entspricht ziemlich genau den geplanten Werten, der Sach- und übrige Betriebsaufwand konnte in zahlreichen Positionen um insgesamt CHF 0.139 Mio. reduziert werden. Der tiefere Finanzaufwand ist das Resultat von zwei vorzeitigen Darlehensrückzahlungen im Vorjahr. Der höhere Transferaufwand von CHF 0.274 Mio. kam hauptsächlich durch steigende Ausgaben für Kinder- und Jugendheime zu Stande.

Höhere Beiträge aus dem Finanzausgleich
Der Gesamtertrag von CHF 25.411 Mio. weist Mehreinnahmen von CHF 2.543 Mio. gegenüber dem Budget aus. Die höchsten Abweichungen sind beim Finanzausgleich (+ CHF 1.219 Mio.), den Steuereinnahmen (+ CHF 0.818 Mio.) sowie den Entgelten aus Gebühren und Dienstleistungen (+ CHF 0.141 Mio.) zu verzeichnen.

Bei den Steuern ist zu beachten, dass die Erträge der natürlichen Personen im Vergleich zum Vorjahr stagnierten und bei den juristischen Personen massiv tiefer ausfielen. Die Sondersteuern auf Grundstückgewinne und Handänderungen konnten mit CHF 0.702 Mio. auf überraschend hohem Niveau gehalten werden (+ CHF 0.322 Mio). Langfristig wird bei den Sondersteuern ein deutlich tieferer Ertrag prognostiziert.

Aus der nach wie vor unterdurchschnittlichen Steuerkraft von Kerns resultierten höhere Finanzkraftausgleichsbeiträge von CHF 1.185 Mio.  

Investitionsrechnung
Aus den geplanten Nettoinvestitionen von CHF 5.780 Mio. resultierten schlussendlich Mehreinnahmen von CHF 0.176 Mio. Die Ausgaben für die Schulhaussanierung Dossen wurden aufgrund des Gemeindeversammlungsbeschlusses nicht ausgelöst. Ebenso haben sich verschiedene Tiefbauprojekte verzögert. Die geplante Darlehenstranche an die Betagtensiedlung Huwel von CHF 3.000 Mio. wurde wegen einer Einsprache im Baubewilligungsverfahren noch nicht benötigt. Auf der Einnahmenseite waren sehr hohe Anschlussgebühren von CHF 1.582 Mio. im Bereich Wasser und Abwasser zu verzeichnen. Knapp die Hälfte davon ist in der Übernahme der Wasserversorgungen im Melchtal begründet.

Ausbau des Pro-Kopf-Vermögens
Die Einwohnergemeinde Kerns weist per 31. Dezember 2018 ein Nettovermögen von CHF 7.112 Mio. aus. Das Nettovermögen zeigt auf, um wie viel das per Bilanzstichtag vorhandene Finanzvermögen (CHF 20.420 Mio.) das Fremdkapital (CHF 13.308 Mio.) übersteigt. Im Vorjahr lag das Nettovermögen bei CHF 2.707 Mio., somit beträgt die Zunahme CHF 4.405 Mio. Pro Kopf der Kernser Bevölkerung ergibt dies ein Nettovermögen von CHF 1'105.

Hinweis
Die Rechnung 2018 mit ausführlichem Bericht steht untern zum Herunterladen zur Verfügung. Die Finanzverwaltung Kerns händigt die detaillierte Rechnung 2018 auch gerne am Schalter aus oder stellt diese per Post zu (telefonische Bestellung: 041 666 31 50).


Jahresabschluss 2018 - das wichtigste in Kürze
 
Dokumente Medienmitteilung_Abschluss_2018_der_Gemeinde_Kerns.pdf (pdf, 890.5 kB)
Jahresrechnung_2018_inkl._Bericht.pdf (pdf, 1760.6 kB)


Datum der Neuigkeit 11. Apr. 2019
  • PDF
  • Druck Version