Willkommen auf der Website der Gemeinde Kerns



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Optimierung Strassenverkehrs- und Fussgängersituation - Grundlagenpapier vom 11. November 2019

Die Strassenverkehrs- und Fussgängersituation im Kernser Dorf beschäftigt die Bevölkerung. Der Einwohnergemeinderat wird oft auf dieses Thema angesprochen. Es gilt zu prüfen, ob die bestehende Situation mit geeigneten baulichen Massahmen optimiert werden kann. Inbesondere ist eine bessere Entflechtung der Fussgänger vom motorisierten Verkehr anzustreben. Entsprechend hat der Einwohnergemeinderat diese Angelegenheit prioritär auf die politische Agenda gesetzt.

Eine umfangreiche Machbarkeitsstudie des Ingenieurbüros Slongo Röthlin Partner AG, Stans zeigt mögliche Varianten zur Verbesserung der Situation auf. Der Einwohnergemeinderat hat dazu den vorliegenden Bericht zuhanden der Öffentlichkeit erstellt und geht davon aus, dass eine breite Meinungsbildung stattfinden wird.

Der Einwohnergemeinderat ist sich bewusst, dass die Gesamtproblematik mit den vorliegenden Varianten nicht vollumfänglich gelöst werden kann. Die Platzverhältnisse sind eng und die Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen tragen zur Komplexität bei (beispielsweise hindernisfreier Zugang zum öffentlichen Verkehr).

Der Einwohnergemeinderat ist dennoch überzeugt, dass mit gezielten Massnahmen die Sicherheit der Fussgänger (insbesondere der Schulkinder) erhöht und der Verkehrsfluss verbessert werden kann. Bei der Realisierung solcher Massnahmen ist die Öffentlichkeit auf das Verständnis von privaten Grundeigentümern angewiesen. Zudem ist je nach Variante mit erheblichem finanziellen Aufwand zu rechnen.

Mit dem vorliegenden Grundlagenpapier präsentiert der Einwohnergemeinderat Lösungsansätze, welche aus seiner Optik zu einer Verbesserung der Situation führen würden. Es besteht die Absicht, mindestens einen Teil dieser Lösungsansätze zu finalisieren und vertieft zu prüfen.


Dokument Grundlagenpapier_vom_11._November_2019.pdf (pdf, 5719.7 kB)


Datum der Neuigkeit 26. Nov. 2019
  • PDF
  • Druck Version