Kopfzeile

Inhalt

22. April 2021

Internet-Auftritt der Schule wird überarbeitet:
Seit rund 10 Jahren besteht die aktuelle Homepage www.schulekerns.ch. Die jetzige Technologie und Gestaltung ist nicht für die Anwendung mit Smartphones, Tablets oder unterschiedlichen Grössen von Bildschirmen geeignet. Zudem hat das schulergänzende Angebot mit der Bibliothek, Musikschule, Tagesstrukturen und Schulsozialarbeit an Bedeutung gewonnen.

Um den im Raum stehenden neuen Anforderungen gerecht zu werden, wird in den nächsten Wochen in Zusammenarbeit mit der Firma Docono KLG in Alpnach ein neuer Internet-Auftritt erstellt. Dieser Auftritt soll auf den Beginn des neuen Schuljahres 2021/22 online gehen.

Schülerinnen und Schüler werden ab der 5. Klasse mit Notebooks ausgerüstet
Der digitale Wandel hat Auswirkungen auf viele Lebensbereiche. Entsprechend nimmt auch die Schule diesen Wandel auf. Technische Hilfsmittel ergänzt mit pädagogisch wertvollen Lernsoftwares werden bereits im Kindergartenalter in den Lernprozess eingebaut. Der Umfang des Einsatzes von Medien und der Informatik nimmt danach schrittweise zu.

Die Verantwortlichen der Schule haben in Zusammenarbeit mit dem Schulrat das Medien- und ICT-Konzept 2016+ den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Der Einwohnergemeinderat hat das Konzept 2021-2025 und den entsprechenden Finanzrahmen genehmigt. Das Konzept sieht vor, dass im Kindergarten pro Klasse zwei Tablets zur Verfügung stehen, in der Unterstufe wird mit 5 Tablets pro Klasse gearbeitet und in der Mittelstufe I kommen 10 Tablets zum Einsatz.

Die grösste Veränderung kommt auf die Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse zu. Ab dem Schuljahr 2021/22 ist geplant, alle Lernenden mit einem persönlichen Notebook auszurüsten. Dieser steht ihnen bis zur 3. Oberstufe zur Verfügung. Von den Eltern wird jeweils in der 5. Klasse ein einmaliger Elternbeitrag im Umfang von CHF 200.00 erhoben. Dies erlaubt es den Kindern, die Geräte mit nach Hause zu nehmen und auch im Privaten einzusetzen.

Zur Umsetzung des aktuellen ICT-Konzepts ist eine grössere Anschaffung von Geräten notwendig. Entsprechend wurde gestützt auf zwei unabhängige Offertverfahren die Beschaffung von 60 iPads an die Anykey IT AG, Deitingen und die Beschaffung von
160 Notebooks an die Vocom Informatik AG, Alpnach Dorf vergeben.

Das Medien- und Informatik-Konzept 2021-2025 der Gemeinde Kerns rechnet für die Beschaffung von Hardware, Software sowie externe Dienstleistungen mit einem erhöhten Gesamtaufwand von rund CHF 200'000.00 im Jahr 2021. Danach reduziert sich der Betrag auf rund CHF 145'000.00 im Jahr 2022 bis auf rund CHF 130'000.00 im Jahr 2025. Darin enthalten ist ab dem Jahr 2022 das jährliche Ausrüsten von rund 70 Schülerinnen und Schüler in der 5. Klasse. Für die pädagogische Begleitung sowie den Support im Zusammenhang mit den über 500 im Einsatz stehenden Geräten, ist schulintern ein Gesamtpensum von
100 Stellenprozenten vorgesehen.

Marschhalt bei der Planung rund um die Wasserversorgung Melchtal
Das Kernser Stimmvolk hat am 12. Februar 2017 der Übernahme der Wasserversorgungen Sportcamp, Stöckalp und Kloster durch die Wasserversorgung Kerns und der Fusion der Wasserversorgungsgenossenschaft Melchtal mit der Wasserversorgung Kerns zugestimmt. Der Zusammenschluss kam per 1. Januar 2018 zu Stande. Seit diesem Zeitpunkt werden die vier autonomen Wasserversorgungen durch die Gemeinde Kerns betrieben und unterhalten.

An der Herbstgemeindeversammlung 2017 wurde in der Folge dem Kredit zur Planung eines Gesamtprojekts für die Wasserversorgung im Melchtal im Kostenbetrage von CHF 290'000.00 zugestimmt. Es wurde der Bevölkerung in Aussicht gestellt, dass man im Bereich Gschwent ein neues Reservoir bauen will, um so die Talschaft in Richtung Stöckalp und Melchtal zu versorgen. Das Reservoir wollte man im Normalfall von der Blüemlistaldenquelle speisen. Bei ungenügender Quellschüttung würde man das Wasser von den Fomattquellen zusätzlich in das Reservoir Gschwent einleiten. Parallel dazu stellte die Korporation in Aussicht, in diesem Bereich ein Verstromungsprojekt auszuführen.

Umgehend haben die Gemeinde und die Korporation die Planung ihres Projekts vorangetrieben. Aufgrund von neuen planerischen Erkenntnissen wurden in dieser Phase weitere Ausführungsvarianten geprüft. Entsprechend zog sich der Prozess in die Länge. Mittlerweilen würden die aufeinander abgestimmten Projekte der Gemeinde und der Korporation stehen. Der Einwohnergemeinderat hat vorgesehen, das Reservoir Äschmatt zu ersetzen und im Bereich Gschwent ein zusätzliches Reservoir zu realisieren. Im Gebiet Rütialp/Schwandholz sollte die unabhängige Lösung optimiert fortgeführt werden. Die Korporation beabsichtigte im Turrenbach ein Kleinkraftwerk zu realisieren, um mit dem Überschusswasser der Quellen Blüemlistalden und Fomatt Strom zu produzieren.

Veränderte Rahmenbedingungen in der Energiewirtschaft haben dazu geführt, dass die beiden Körperschaften nun einen Marschhalt vorgenommen haben. Die Vergütungspreise von rückgelieferter elektrischer Energie wurden per 1. Januar 2021 angepasst. Eine Anpassung des Vergütungspreises war grundsätzlich absehbar. Das resultierende Ausmass hat alle Vorstellungen übertroffen. Die entsprechenden wirtschaftlichen Auswirkungen auf das Verstromungsprojekt der Korporation Kerns ist gross.

Da die beiden Projekte in vielen baulichen Bereichen eng miteinander verknüpft sind und gegenseitig aus finanzieller Optik voneinander profitiert hätten, kam auch der Einwohnergemeinderat zum Schluss, die aktuelle Planung zu stoppen.

Der Einwohnergemeinderat hat festgestellt, dass die Versorgungssicherheit für die Bevölkerung im Melchtal gewährleistet ist. Die vier betriebenen Quellfassungen liefern für die Talschaft Melchtal genügend Wasser und die gesetzlichen Anforderungen (Wasserqualität) können erfüllt werden. Hingegen entsprechen einzelne Anlageteile (Reservoire, Leitungen etc.) nicht mehr vollständig den heutigen Anforderungen und müssen in nächster Zeit saniert werden. Bevor mit einer neuen Planung gestartet wird, nimmt nun der Einwohnergemeinderat eine Auslegeordnung vor und definiert die Strategie, welche er bezüglich der Versorgungssicherheit im Melchtal verfolgen will. Die Verstromung bleibt dabei natürlich ein Thema. Dieser Prozess soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein, so dass im Jahr 2022 die Planung fortgesetzt werden kann.

Bis zum Stopp des Planungsverfahrens sind Planungskosten im Umfang von CHF 189'585.64 angefallen. Vom Planungskredit in der Höhe von CHF 290'000.00 bleiben vorderhand rund CHF 100'00.00 bestehen. Es ist zum heutigen Zeitpunkt nicht abschätzbar, ob und in welchem Umfang bereits erbrachte Planungsleistungen in einer späteren Phase wiederverwendet werden können. Es gilt entsprechend zu einem späteren Zeitpunkt zu klären, ob für die Planung eines neuen Projekts ein neuer Kredit oder ein Zusatzkredit notwendig ist.

Obwaldner Kantonalschützenfest 2023 wird unterstützt
Im Jahr 2023 planen die Schützengesellschaften Sachseln und Lungern sowie die Pistolenschützen Sarnen die Durchführung des 27. Obwaldner Kantonalschützenfestes. Zu den sportlichen Wettkämpfen werden rund 8'000 Schützinnen und Schützen aus der ganzen Schweiz erwartet. Die Schiessanlagen in Kerns und im Melchtal sind nebst den Standorten Sachseln und Lungern als eine der Schiessanlagen für die Gewehrdisziplinen vorgesehen.

Der Einwohnergemeinderat Kerns hat entschieden diesen überregionalen Anlass mit einem Beitrag von CHF 2'000.00 zu unterstützen.

ARBEITSVERGABEN

Schulraumprojekt – Vergabe Planerleistungen
Parallel zum Projektwettbewerb wurde die Planung des Anbaus des Schulhauses Zentrum, der Umbau des Erdgeschosses Schulhaus Dossen und die Erweiterung der Tagesstrukturen Windrad sowie der Umbau und die Aufstockung des Schulhauses Büchsmatt an die Hand genommen. Die Architekturleistungen sind im Konkurrenzverfahren an folgende Architekturbüros vergeben worden:

  • Schulhaus Zentrum – Roger Durrer Architektur GmbH, Sarnen
  • Schulhäuser Dossen und Büchsmatt inkl. Windrad – Architekturbüro Beda Dillier, Sarnen

Zudem wurden für die zwei vorerwähnten Teilprojekte folgende Fachplanungsbüros bestimmt:

  • Bauingenieur – Slongo Röthlin Partner AG, Stans
  • Elektroingenieur – Wasmer Engineering und Kommunikationstechnik GmbH
  • Heizung-, Lüftung-, Klima- und Sanitär-Ingenieur – Zurfluh Lottenbach GmbH
  • Brandschutzplaner – UNICO Brandschutz GmbH, Buchrain

Entsorgungshof / Werkhof – Vergabe Fachplanerleistungen
Im Zusammenhang mit der Planung der Sanierung und Erweiterung des Entsorgungshofs sowie dem Neubau des Werkhofs wurden folgende Fachplanungsbüros bestimmt:

  • Bauingenieur Entsorgungshof – CES Bauingenieur AG, Sarnen
  • Bauingenieur Werkhof – Emch+Berger WSB AG, Sarnen
  • Verkehrsplanung – Emch+Berger WSB AG, Sarnen
  • Geologe, Geotechniker – GEOTEST AG, Alpnach Dorf

Multifunktionssysteme – All-in Vertrag für 60 Monate
Bei der Schule Kerns und der Gemeindeverwaltung stehen 10 Multifunktionssysteme (Kopierer, Scanner etc.) im Einsatz. Diese werden jeweils über einen All-In Vertrag während fünf Jahren bezogen. Bei einem All-In Vertrag muss lediglich der Standort für die Kopiergeräte, der Strom- und Netzwerkanschluss, das Papier und die Heftklammern zur Verfügung gestellt werden. Die übrigen Kosten wie Arbeits- und Wegzeit des Technikers, Verbrauchsmaterial, Störungsbehebungen, Ersatzteile und Vollservice sind über einen fixen Jahresbeitrag abgedeckt. Der Auftrag wurde für die Zeitperiode vom 1. Juli 2021 bis 30. Juni 2026 an die Waldis Büro und Wohnen AG, Kriens vergeben. Die Gemeinde rechnet pro Jahr mit Kosten von rund CHF 23'400.00.

DIVERSES

Vereinfachte Baubewilligungsverfahren
Die Baukommission hat seit der letzten Publikation folgende Baubewilligungen im vereinfachten Verfahren erteilt:

  • Anton Durrer-Pichler, Obermattli 40, Kerns – Energetische Fassadensanierung
  • Christopher und Cornelia Bucher-Roos, Sandbachstrasse 6, Kerns – Einbau Dachfenster bei bestehendem Doppeleinfamilienhaus
  • Roger Müller-von Ah, Nelkenweg 2, Kerns – Neubau Tessiner Pergola

Änderungen von Gastwirtschaftsbewilligungen
Bei den Gastwirtschaftsbewilligungen ist seit der letzten Information folgende Mutation zu verzeichnen:

  • Gasthof Waldhaus: Yalcin Brigitt, Fruttstrasse 49b, 6067 Melchtal
Homepage Schule

Zugehörige Objekte

Name
Neuigkeiten_aus_dem_Gemeindehaus_-_Nr._05-2021.pdf Download 0 Neuigkeiten_aus_dem_Gemeindehaus_-_Nr._05-2021.pdf