Kopfzeile

Inhalt

11. August 2021

Der Ideenwettbewerb rund um die Erweiterung der Dossenhalle ist abgeschlossen. Das Projekt "Spiel & Spass" der Roger Durrer Architektur GmbH, Sarnen dient als Grundlage für die weitere Planung. Diese wird voraussichtlich Anfang 2023 fortgesetzt.

Der Einwohnergemeinderat hat sich zum Ziel gesetzt das Raumkonzept der Dossenhalle zu überprüfen. Insbesondere geht es um die optimalere Nutzung der Halle für das Vereinswesen und Veranstaltungen. Ende 2020 wurden einheimische Architekturbüros zu einem Ideenwettbewerb eingeladen.

Vier Büros sind der Einladung gefolgt und haben bis Ende März 2021 ihr Projekt eingereicht. Gestützt auf die Empfehlung der Fachkommission hat der Einwohnergemeinderat das Projekt "Spiel & Spass" von der Roger Durrer Architektur GmbH, Sarnen als Sieger anerkannt. Das Projekt geht bei einer Kostengenauigkeit von +/- 25 % von einem Investitionsvolumen von rund CHF 3,7 Millionen aus.

Folgende Argumente sprechen für das Siegerprojekt:

  • geringer Eingriff in die bestehende Architektur
  • kompakte Bauweise und Anordnung der zusätzlichen Räumlichkeiten
  • gute Ausnutzung des bestehenden Raumes (z.B. Aufbau auf bestehende Garderobe, Erweiterung Kellerräume)
  • Möglichkeit zur späteren Erweiterung (nordseitiger Anbau lässt eine spätere Erweiterung gegen Süden zu)
  • Nähe von Lagerraum für Festmobiliar zur Halle (Warenlift vorhanden und gut zugänglich)


Detailplanung beginnt später
"Für den Einwohnergemeinderat sind die Erkenntnisse aus diesem Ideenwettbewerb für die weitere Planung und Entwicklung des Gebietes Dossenhalle sehr wichtig. Es handelt sich hingegen erst um die Stufe Ideenwettbewerb. In einer späteren Phase gilt es zahlreiche Detailfragen zu klären und insbesondere auch die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer gut einzubeziehen", erklärt Gemeindepräsident Beat von Deschwanden.

Die Detailplanung soll Anfang 2023 fortgesetzt werden, so dass nach der geplanten Vollendung des Schulraumprojekts voraussichtlich im Herbst 2025 mit der Umsetzung des Dossenhallen-Projekts weitergefahren werden kann. Dies in der Hoffnung das Dossenhallen-Projekt im 2027 abschliessen zu können. Die notwendigen finanziellen Mittel wurden in der Investitionsplanung bereits berücksichtigt. Die Weiterbearbeitung des Projekts ist mit der Roger Durrer Architektur GmbH vorgesehen.

Ausstellung der Projekte
Ab dem 23. August 2021 können die Details der vier eingereichten Projekte des Ideenwettbewerbs im Eingangsbereich des Gemeindehauses besichtigt werden. Die Ausstellung ist bis am 29. September 2021 während den Schalteröffnungszeiten geöffnet.

Anlässlich der Herbstgemeindeversammlung vom 30. November 2021 werden die Projekte ebenfalls ausgestellt.

Erweiterung Dossenhallle
Die Südost-Ansicht der erweiterten Dossenhalle mit dem Anbau in Richtung Schulhausareal und dem Aufbau in Richtung Parkplätze.

Zugehörige Objekte

Name
Medienmitteilung_11.8.21_-_Erweiterung_Dossenhalle_-_erste_Ideen_bekannt.pdf Download 0 Medienmitteilung_11.8.21_-_Erweiterung_Dossenhalle_-_erste_Ideen_bekannt.pdf
Abbildung_A_-_Grundrissplan.jpg Download 1 Abbildung_A_-_Grundrissplan.jpg
Abbildung_B_-_Visualisierung_Fassade_Sudost.jpg Download 2 Abbildung_B_-_Visualisierung_Fassade_Sudost.jpg